Logo_EE_1509
Bundesimmobilien bima logo

BImA-Flächen im EEG 2017

Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG 2017) regelt, dass künftig die finanzielle Förderung für Strom aus erneuerbaren Energien durch Ausschreibungen ermittelt werden. Dazu wurden im Rahmen der Pilotausschreibungen der Bundesnetzagentur (BNetzA) für Photovoltaik-Freiflächenanlagen bereits erste Erfahrungen mit dem neuen Fördersystem gesammelt.

Im Bereich der Photovoltaik-Freiflächenanlagen wird es – ebenso wie in den Pilotausschreibungen – auch zukünftig möglich sein, sich mit Flächen die im Eigentum des Bundes oder der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben standen oder stehen und nach dem 31.12.2013 von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben verwaltet und für die Entwicklung von Solaranlagen auf Ihrer Internetseite veröffentlicht wurden (§ 37 Nr. 1 Abs. (3) g) EEG 2017), an den Ausschreibungen der BNetzA zu beteiligen. Dadurch werden die bislang bereits förderfähigen Flächenkategorien (z.B. Konversionsflächen und Flächen an Autobahnen und Schienenwegen) dauerhaft erweitert.